Welt Weit Breit
 
WeltWeitBreit
 
  Wilkomen
  Kontakt
  Kiffer Tipps
  Kiffer Bilder
  Fetmach Bilder
  Breitspiele
  Die Besten Kiffer Filme
  Musik
  Aufklerung
  Kiffer Sprüche
  Gästebuch
  Neuste INFO's
  => Neuste Studie
  => Bereits 4000 v.Chr. wurden in Europa halluzinogene Pilzte konsumiert
  => Offene Fragen bezüglich „Cannabis im Straßenverkehr“
  => Naschkatzen in der Asservatenkammer
  => Warum Grasraucher paranoid sind? Weil Sie uns verfolgen!
  => Legal Highs-Was wirklich drin ist
  => NL: Fünf Pflanzen straffrei
  => Rezeptfreie Betäubungsmittel aus der Apotheke?
  => Keine Kinder-Schokolade?
  => Coffeeshops: Rechts-Regierung reicht's
  => Hanf legal?
  => Touristen dürfen weiter kiffen
  => Zu Gast im Hanf Museum
  => Die Szene wächst
  => USA
  => Cannabis als Medizin und Führerschein
  => Fingerabdrücke wegen ein paar Krümeln
  => Hanf ist ein seriöses Geschäft
  => Zecken und Zocken
  => Macht Euch breit!
  => "Kiffen macht blöd"- Mythos geht in Rauch auf
  => Kein Weed-Pass für Deutsche?
  Hanf Cartouns
  !!!Werbung!!!
  Forum:WELT WEIT BREIT!!!
Warum Grasraucher paranoid sind? Weil Sie uns verfolgen!


Das TIME Magazine hat einen neuen Artikel in seiner Healthland-Ecke veröffentlicht mit dem Titel “Warum Grasraucher Paranoid sind“. Wir alle kennen den Grund – in den USA sind 800.000 von uns im Knast, tausende Werden Bußgeldbescheide erhalten die sie ihren Führerschein kostet, Millionen andere Leben mit der Angst auf Arbeit, in Studentenwohnheimen oder Zuhause aufzufliegen und dem Risiko diese Privilegien zu verlieren. Und ein paar Hunderten von uns werden die Türen eingetreten durch die gepanzerte Polizei mit ihren automatischen Waffen, die uns und unsere Haustiere töten.

Aber der TIME Artikel bezieht sich auf eine neue Studie aus Kanada, in der Ratten ein Cannabinoid-ähnlicher Stoff gegeben wurde und diese dann erhöhte Paranoia zeigten:

Die Studie, durchgeführt von Steven Laviolette an der Universität von West Ontario in Kanada, enthielt das Training von Ratten, den Duft von Mandel oder Pfefferminze zu fürchten. Die Düfte wurden den Ratten in Käfigen mit entweder schwarz-weiß gestreiften oder gepunkteten Wänden gegeben. Ein Duft wurde mit einem Elektroschock verbunden, während dies bei dem anderen nicht passierte.

Zur gleichen Zeit experimentierten die Forscher mit der Aktivität des CB1 Rezeptors in einer bestimmten Region des Rattengehirns. Diese Cannabinoidrezeptoren werden von dem Hauptwirkstoff von Marihuana, dem THC, aktiviert. In einigen Ratten blockierten die Forscher die CB1-Rezeptoraktivität; bei anderen nutzten sie marihuanaähnliche Substanzen um sie zu verstärken.

Als die Forscher die CB1-Rezeptoren in einer Region, die basolaterale Amygdala genannt wird, welche bei der Verarbeitung von Angst und Emotionen beteiligt ist, blockierten – haben die Ratten welche starke Elektroschocks erhalten nicht gelernt, die Angst mit dem verbundenen Duft oder dem Käfig zu verbinden. Nachdem sie geschockt wurden, waren sie noch immer so “Glücklich” wie die Ratten ohne Schock.

Als den Ratten eine Droge gegeben wurde, welche die Cannabiniod-Rezeptoren Aktivität erhöhten, reichte schon ein kleiner Schock aus, um sie zum Erstarren zu bringen als sie später in den Käfig ge- und dem Duft ausgesetzt wurden. Ohne die marihuanaähnliche Droge hatten geringe Schocks nicht den selben Effekt.


Diese Resultate sollen als Erklärung dienen, warum so viele Kiffer von Verschwörungstheorien angezogen sind. Aber ich kaufe es ihnen kein bischen ab. Dieser Bericht ist nur ein weiteres subversives Stück der Propaganda von diesen Illuminati, um die wenigen Wahrheitssucher zu verängstigen, damit sie nicht die kommende Weltregierung (New World Order) aufzeigen. Also, nach dem die Mondlandung gefälscht wurde, haben sie die Wissenschaftler alle in die Universität von West Ontario gesteckt um an diesem Super-Geheimen Psy-Op Projekt zu arbeiten..
UHR  
   
Werbung  
   
Es waren schon 79848 Besucher (128712 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=